Der Verein
Wer wir sind und was wir erreichen wollen:
 

- Wir sind eine Vereinigung geschichtlich interessierter Bürgerinnen und
Bürger, die davon überzeugt sind, dass man lokale Zeitgeschichte nicht
„zurückbauen“ kann.


- Wir sind der Meinung, dass eine historische Epoche wie die des Kalten
Krieges, die unsere Region, unsere lokale Politik und Gesellschaft, vor allem
aber die Menschen in unserer Region jahrzehntelang geprägt hat, nicht
einfach zu den Akten gelegt werden darf.


- Wir vertreten die Auffassung, dass gelingender Umgang mit Geschichte
Lern- und Erinnerungsorte braucht, Orte, an denen auch künftige
Generationen im besten Sinne „greifbar“ erfahren können, wie es „damals“
war.


- Wir streben an, ein „Informations- und Dokumentationszentrum Kalter Krieg
in der Region Südwestpfalz“ zu errichten, um dort in Form von
Ausstellungen, Vorträgen, Diskussions- und anderen Veranstaltungen die
lange Zeit militärischer Prägung unserer Heimat anschaulich
vermitteln zu können.


- Wir wehren uns entschieden gegen das, was von manchen als
„Militärtourismus“ bezeichnet wird: der Kalte Krieg umfasste die ganze
Gesellschaft und war vor allem ein politisches und in erster Linie kein
militärisches Phänomen.


- Wir arbeiten mit allen zusammen, die ähnliche Zielrichtungen verfolgen,
sowohl mit Behörden, öffentlichen Einrichtungen als auch mit privaten
Initiativen und Vereinigungen, auch über Ländergrenzen hinweg.